Schwierige Zeiten

Eine Kurzgeschichte von Dominik Husch

Wie eigentlich jeden Tag will Elias sich mit seinen zwei Freunden treffen, jedoch darf er sich momentan nur mit einem Freund gleichzeitig treffen, Covid sei dank.

Sie treffen sich im Wald, als plötzlich ein POLIZEI-AUTO bei ihnen zum Halt kam. Zwei Polizisten stiegen aus dem Auto und haben mit ihnen geschimpft. Danach wurden ihre Eltern angerufen. “Ihr Sohn hat gegen die Coronaauflagen verstoßen, Herr Maier, er traf sich mit zwei weiteren Personen im Wald.” “Verstehe, Herr Oberkommissar, wir werden mit ihm reden.” Elias hat Zimmerarrest bekommen. Na ja, war ja nicht das erste Mal.

Elias Tagesablauf sollte fortan darin bestehen, aus dem Bett zu steigen, Mahlzeiten zu sich zu nehmen und sich wieder im Zimmer zu verkriechen. Mit einem Zimmerarrest hätte er sich auch anfreunden können, was bringen einem Freunde, wenn man sie nicht treffen darf? Doch das spartanische Leben machte ihm zu schaffen, es musste doch noch mehr geben als Wasser, Milch und Essen. Klar! “Wir haben doch Saft im Keller, eine Abwechslung!” Als Elias in den Keller ging, vorbei an staubigen Gegenständen und Spinnweben, um eine Flasche Orangensaft zu holen, sieht er seine Eltern, wie sie mit den Nachbarn Karten spielen. “Oh, Elias!?”

Autor: D5k H3h

Ich bin Dominik. Ich spiele gerne Minecraft und mein lieblings Fandom ist Danganronpa. Ich bin Autist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.